Zum Inhalt springen

Laserbasierte Dickenmessung alpha.ti 4.0

Leistungsfähige, laserbasierte Dickenmessung ist ein Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit vieler Herstellungsprozesse. Im Zeitalter von Industrie 4.0 steigen die Anforderungen an die Digitalisierung der Produktionsdaten. Höhere Datendichten führen zu immer besserem Prozessverständnis, effizienterer Produktion und höherer, dokumentierter Qualität.

alpha.ti 4.0 ist ein Meilenstein in der laserbasierten Dickenmessung: nahezu 20 Jahre Erfahrung sind in dieses, von Grund auf neu entwickelte Produkt eingeflossen. An erster Stelle stand dabei die Einfachheit des Systems in den Aspekten Integration, Handhabung und Bedienung. Genauigkeit und Präzision wurden gleichzeitig weiter gesteigert, um die im QM wichtige Messmittelfähigkeit auch bei anspruchsvollen Vorgaben sicher zu erreichen. Ausgestattet mit verschiedenen Standardschnittstellen erlaubt alpha.ti 4.0 eine flexible, den Kundenbedürfnissen angepasste Integration in die Anlagenumgebung.

Zukünftige Software-Optionen – auf Wunsch auch kundenspezifische Erweiterungen – ermöglichen alpha.ti 4.0 ein flexibles Wachsen mit neuen Anforderungen, z. B. bzgl. der Datenfilterung oder Datenaggregierung im Kontext von Industrie 4.0.

Vorteile laserbasierter Dickenmessung

Unabhängigkeit von Material und Oberflächentopografie, schnelles Messen, niedrigste Betriebskosten und gefahrloser Umgang sind nur die wichtigsten Vorteile der laserbasierten Dickenmessung gegenüber taktilen oder anderen berührungslosen  Verfahren. Das Kalibrieren der Dicke mit Referenzproben und damit die Abhängigkeit vom Legierungsmanagement und der Genauigkeit des Referenzkörpers gehören der Vergangenheit an. nokras Laserdickenmessung alpha.ti 4.0 arbeitet verschleißfrei und beansprucht keine regelmäßigen, aufwendigen und in Summe kostspieligen Wartungsarbeiten. Das berührungslose und schnelle Messverfahren erlaubt eine punktgenaue Messung auch bei schwierigen Oberflächen, ungewöhnlichen oder neuen Topografien.

Labortauglich

Die Einfachheit und kompakte Bauweise von alpha.ti 4.0 ermöglicht den Einsatz in neuen Bereichen. So ist der Offline-Einsatz in einem Messlabor kostengünstig (plug & play) mit dem gleichen System realisierbar, mit dem auch an der Linie die Dicke gemessen wird. Mit dem optionalen Proben-Scan-Modus erhält man auf einfache Weise ein einzelnes oder sogar das zusammengesetzte, flächige Dickenprofil eines ganzen Probenabschnitts. Dadurch können Prozessoptimierungen mittels Einzelfallbetrachtungen oder Stichprobenkontrollen ganz ohne Online-Messung effizient realisiert werden.

Technische Daten

Die ausführliche Auflistung der technischen Daten unserer alpha.ti 4.0 Serie finden Sie in unserer Broschüre auf Seite 6.