Zum Inhalt springen

glasstech 2018: nokra präsentiert alpha.glass – next generation of automotive glazing inline geometry measurement

„Das war ein voller Erfolg“, so Günter Lauven, Geschäftsführer der nokra, abschließend zur glasstech 2018. Seine Zufriedenheit hat Berechtigung, denn mit der Präsentation von alpha.glass hat nokra den Puls der Zeit getroffen und die Bedürfnisse der glasherstellenden Automotivekunden zukunftsweisend bedient. Singlets – Doublets – Laminates: alpha.glass ist an allen Stellen im Fertigungsprozess und in allen Fertigungsverfahren einsetzbar, angefangen unmittelbar hinter dem Biegeofen bis zur Endkontrolle. Durch die erweiterte Funktionalität ist der Anwendungsbereich nicht auf Windschutzscheiben beschränkt, sondern umfasst ebenso Heck- und Seitenscheiben. Zudem bietet die alpha.glass software eine dynamische Rezeptverwaltung für beliebig viele verschiedene Windschutzscheiben-Typen.

Mit dieser Innovation im Gepäck war das Interesse der Besucher verständlicher Weise sehr groß. Es kam zu neuen internationalen Kontakten, vorzeitigen Abschlüssen und interessanten Ausblicken auf das kommende Geschäftsjahr.

nokra_glasstec_2018_e.jpg