Sensoren für die Produktion

nokra Sensoren sind für den direkten Einsatz in der Fertigungslinie entwickelt worden. Dem Anwender erschließt sich damit ein erhebliches Potenzial zur Überwachung, Führung und Optimierung seines Fertigungsprozesses. Daraus resultiert eine Erhöhung der Produktivität und Effizienz in der Serienproduktion.

nokra Sensoren werden bevorzugt zur automatischen Prüfung geometrischer Merkmale von Produkten der Automobil- und Stahlindustrie eingesetzt. Prüfobjekte sind Komponenten von Fahrzeugen, wie Nocken- und Kurbelwellen, sowie Walzprodukte in der metallverarbeitenden Industrie.

nokra Sensoren erfassen und bewerten geometrische Größen schnell und genau. Unterschiedliche und wechselnde Messoberflächen werden durch die schnelle Regelung der Laserstrahlquelle und des Detektors sicher erfasst.

Aufbau und Konzept

Die alpha Sensoren werden über einen zentralen Rack Controller mit einer übergeordneten Steuerungsebene verbunden. Für die Bedienung der Sensoren steht ein Touchscreen zur Verfügung.
Abstands- und Lichtschnittsensoren – alpha.1d, alpha.2d und alpha.3d – werden über den Rack Controller  zu einer Kundenapplikation zusammengefasst. Der Rack Controller steuert und synchronisiert die Messungen der Sensoren.

Die Messwerte werden über Standardschnittstellen ausgegeben  z. B. Ethernet oder analog über Ausgabemodule des Rack Controllers.

Download

Download: Sensor-Broschüre

>> PDF