nokra Produktneuheit: alpha.ti 4.0

– ein Meilenstein in der laseroptischen Dickenmessung

Leistungsfähige, laserbasierte Dickenmessung ist ein Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit vieler Herstellungsprozesse. Im Zeitalter von Industrie 4.0 steigen die Anforderungen an die Digitalisierung der Produktionsdaten. Höhere Datendichten führen zu immer besserem Prozessverständnis, effizienterer Produktion und höherer, dokumentierter Qualität.

alpha.ti 4.0 ist ein Meilenstein in der laserbasierten Dickenmessung: nahezu 20 Jahre Erfahrung sind in dieses, von Grund auf neu entwickelte Produkt eingeflossen. An erster Stelle stand dabei die Einfachheit des Systems in den Aspekten Integration, Handhabung und Bedienung. Genauigkeit und Präzision wurden gleichzeitig weiter gesteigert, um die im QM wichtige Messmittelfähigkeit auch bei anspruchsvollen Vorgaben sicher zu erreichen. Ausgestattet mit verschiedenen Standardschnittstellen erlaubt alpha.ti 4.0 eine flexible, den Kundenbedürfnissen angepasste Integration in die Anlagenumgebung.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die temperaturunabhängige Messgenauigkeit, flexible Messbereiche mit werkzeuglosem Sensortausch im Feld ohne Einstellarbeiten sowie die Sensorschnellwechselscheiben und unsichtbare Abblasung zur Freihaltung der optischen Wege. Das System ist als C-Bügel oder O-Rahmen verfügbar, in beiden Fällen kann der Messbetrieb traversierend oder mit fester Messspur erfolgen.

Durch die Einfachheit und Kompaktheit von alpha.ti 4.0 ist es erstmals möglich, das System als Offline-Anlage im Laboreinsatz zu nutzen. Dafür steht ein Proben-Scan-Modus zur Verfügung, mit dem Dicken- oder Flächenprofile von Materialabschnitten effizient erzeugt werden können.

Zukünftige Software-Optionen – auf Wunsch auch kundenspezifische Erweiterungen – ermöglichen alpha.ti 4.0 ein flexibles Wachsen mit neuen Anforderungen, z.B. bzgl. der Datenfilterung oder Datenaggregierung im Kontext von Industrie 4.0.

Eine druckbare Version dieses Artikels finden Sie hier.

_________________________________________________________________________________

nokra Optische Prüftechnik und Automation GmbH wurde 1991 als Spin-off der Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT und Produktionstechnologie (IPT) gegründet. Als mittelständisches Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt nokra weltweit Lasermesssysteme zur automatischen Inline-Prüfung geometrischer Merkmale von Produkten der Metall-, Automobil- und Glasindustrie. Prüfobjekte sind Walzprodukte in der Stahl-, Aluminium- und Buntmetallindustrie, Großrohre sowie Komponenten von Fahrzeugen, wie Nocken- oder Kurbelwellen, Achsträger und Windschutzscheiben.